Bläserklasse bei der "Klingenden Mainau"

Auch dieses Jahr fand im Rahmen der Begegnungen der Schulmusik am Sonntag, 01.Juli 2018 die Veranstaltung „Klingende Mainau“ statt. Ausgewählte Schulensembles mit rund 800 Mitwirkenden aus Baden-Württemberg und den Nachbarländern Schweiz und Österreich musizierten an idyllischen Plätzen der Insel Mainau.
Wir sind sehr stolz, dass die in diesem Schuljahr frisch installierte Bläserklasse der Schule Eigeltingen bei traumhaftem Wetter die schöne Blumeninsel am Bodensee auch zum Klingen gebracht hat.
Unser Dank gilt allen Eltern, Lehrkräften und Kindern, die das möglich gemacht haben.

    

 

Tanznachmittag "Tanzen vereint!"

Der Tanznachmittag mit dem Motto "Tanzen vereint!" der Schule Eigeltingen, bei dem die Beethovenschule Singen ebenfalls eingeladen war, animierte ca. 80 Schüler/innen das Tanzbein zu schwingen. Es war ein toller Nachmittag. Danke an alle Beteiligten!

 

Melanie Schmid steht Schülern bei Problemen zur Seite

(Quelle: Südkurier) Melanie Schmid ist die neue Schulsozialarbeiterin in Eigeltingen. Sie kommt aus der Region und fühlt sich an ihrem Wirkungsort gut aufgenommen.

Die Eigeltinger Schulgemeinschaft hat lange auf ihre neue Schulsozialarbeiterin gewartet. Das Ausschreibungsprofil, wie auch das Verwaltungsteam, der Gemeinderat und die Schulleiter Michael Wernersbach und sein Stellvertreter Andreas Rossatti haben Melanie Schmid so begeistert, dass sie einige andere Angebote ausschlug. Ein kurzes Resümee kann sie bereits ziehen, denn sie trat die Stelle am zweiten Mai an: "Dass ich nun die Schulsozialarbeit in Eigeltingen machen kann, ist für mich persönlich ein Glücksgriff. Vom ersten Moment an habe ich mich hier wohlgefühlt."

Melanie Schmid ist 36 Jahre alt und Mutter einer drei Jahre alten Tochter. Sie ist Sozialarbeiterin und hat in Esslingen am Neckar studiert. Der Hegau ist ihre Heimat, ist sie doch im Raum Stockach aufgewachsen und hier auch familiär verwurzelt. Im Zuge ihres beruflichen Werdegangs war sie bereits in der Jugendarbeit, in der Flüchtlingshilfe und in der Arbeit mit Menschen mit geistigen Behinderungen tätig. Diese Erfahrungen helfen ihr sicher auch in ihrem jetzigen Wirkungsfeld.

Melanie Schmid ist morgens zu erreichen

"Die Schule und auch die Gemeinde machten insgesamt vom ersten Moment an einen netten Eindruck auf mich", erklärt sie und dankt für die herzliche Aufnahme bei Schülern, Eltern, Lehrkräften und Schulleitung. Aktuell ist sie mit 50 Prozent unbefristet angestellt und arbeitet täglich von 9 bis 13.30 Uhr. Wenn sie nicht in der Schule unterwegs ist, findet man sie im oberen Stock des Containers. "Die Schulsozialarbeit basiert auf Freiwilligkeit und Vertraulichkeit. Sie unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht", hebt sie hervor.

Zu ihren vielfältigen Aufgabengebieten gehören: Einzelfallhilfe und Beratung bei individuellen Problemlagen, inner- und außerschulische Vernetzung im Gemeinwesen, offene Angebote für alle Schüler, bei Bedarf auch die Vermittlung an Fachdienste, beratende Unterstützung in schulpädagogischen Maßnahmen, beratende Teilnahme in Gremien der Schulgemeinschaft und verschiedene Formen offener Jugendarbeit wie eine beratende Funktion im bereits vorhandenen Activity-Raum und Schülercafé. Ebenso begleitet sie soziale Gruppenarbeit zu Themen wie beispielsweise Mobbing, Drogenmissbrauch, Freund- und Partnerschaft.

 

Musikalische Grüße zum Muttertag!

Gemeinsam mit den Jungmusikern eröffnete die Bläserklasse den diesjährigen Muttertagsbrunch des Musikvereins Eigeltingen. Das bunte Programm begeisterte die zahlreichen Zuhörer und zeigte die gelungene Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein. Wir freuen uns, auch in Zukunft gemeinsam zu musizieren!

 

Bewegte Schule beim Sponsorenlauf und Schulfest

Mit einem großen Sponsorenlauf und anschließendem Schulfest hat die Schule Eigeltingen am 5.Mai 2018 einen ganzen Tag lang für ein buntes und bewegtes Programm gesorgt. Die Einnahmen des Sponsorenlaufs fließen in die Finanzierung der Pausenhof-Modernisierung ein. Die neu gebaute Spielgerätelandschaft auf dem Pausenhof wurde beim Schulfest zusammen mit den Sponsoren offiziell eröffnet.

Bei dem anschließenden Schulfest präsentierte sich die Eigeltinger Schule nicht zuletzt von der kulturellen Seite. Die Klassen eins und zwei begrüßten die Gäste mit einem Lied, und in der Krebsbachhalle machten der Chor der dritten und vierten Klasse, die Bläserklasse und die Schulband Musik. Ein Augenschmaus waren die Parcoursvorführung, die Tänze des MSK-Kurses und des Team6 sowie der Paartanz der Abschlussklassen.

Zudem gab es jede Menge Mitmachangebote mit Herausforderungen für jung und alt. Die Gäste bekamen einen Einblick in den Alltag in das Wissens- und Informationszentrum, ins Atelier und in den Schulsanitätsdienst. Und das Golfen auf dem Schulhof war nur eine von noch vielen weiteren Aktionen beim Schulfest. Ausstellungen und die Vorstellung verschiedener Aktivitäten lockten Interessierte an neun Orte auf dem Schulgelände.

Wir danken allen Beteiligten, insbesondere allen Sponsoren, die unsere Schule so toll unterstützen!

Team 7: Konzertfahrt nach Konstanz

Am 21.03.18 fuhren wir, der MSK Kurs Musik von Team 7, mit Frau Sans und Frau Petersen zum Konzert der Südwestdeutschen Philharmonie nach Konstanz. Früh morgens ging es los, es waren alle aufgeregt und freuten sich auf den Ausflug. Die Fahrt mit dem Zug dauerte nicht lange, denn wir durften Musik hören und alle waren gespannt auf das Konzert. Am Konzil angekommen, verbrachten wir noch Zeit am See bis es los ging. Das Konzert war eine öffentliche Generalprobe. Es wurden verschiedene Stücke von Richard Strauss, Ludwig van Beethoven und Guillaume Lekeu von einem großen Orchester mit vielen unterschiedlichen Instrumenten gespielt. Es war interessant, die Musiker und den Dirigenten live zu sehen und zu hören. Nach dem Konzert durften wir noch Zeit im Einkaufszentrum Lago verbringen, bis unser Zug zurück zur Schule fuhr.

Bericht von Alina und Sinem aus Team 7 türkis

 

Projekt: Unser Schulhof soll attraktiver werden

Starkes Gemeinschaftsprojekt für eine Kletterpyramide

Freunde erkennt man daran, dass sie da sind, wenn man sie braucht. Das mag sich auch »Storz«-Ausbildungsleiter Herbert Aggeler gesagt haben, als ihn Mitte letzten Jahres Werner Leber, der ehemalige Rektor der Gemeinschaftsschule Eigeltingen, anrief: Man plane die Neugestaltung des Pausenhofes. Kein kleines Projekt für die Schule. Da gehe es um Erdarbeiten, später um ein Betonfundament für eine Kletterpyramide. Ob die Firma »Storz« da vielleicht helfen könne? Aber sicher! Zumal das Unternehmen mit dieser Schule schon seit längerem eine Freundschaft und Kooperation verbindet, und zumal mit Noah Zimmermann einer der aktuellen Azubis selbst bis vor kurzem die Schulbank in Eigeltingen drückte.

 Also rückten Noah Zimmermann, der sich im zweiten Lehrjahr zum Baugeräteführer befindet, und sein Lehrlingskollege Haiko Binkert aus dem dritten Lehrjahr an – mit Minibagger und Radlader. Sie erledigten die nötigen Grabarbeiten - sowohl für die geplante große Spiele- und Bewegungslandschaft mit Kletterpyramide und Geschicklichkeits-Rondellen, als auch für einen Fahrradabstellplatz. Insgesamt hoben die beiden vier Gruben aus. Die größte misst zwölf mal zwölf Meter. 

 Natürlich blieb das Treiben der angehenden Baugeräteführer von den Schülern nicht unbemerkt. Einige besonders interessierte Neuntklässler durften sich unter Aufsicht und Anweisung der beiden »Storz«-Azubis selbst einmal als Führer von Minibagger und Radlader ausprobieren. Siebtklässler griffen zu Schaufeln. Auch den jetzigen Schulleiter Michael Wernersbach freut diese schnelle und effektive Hilfe sehr: »Unsere Bildungspartnerschaften mit Unternehmen und besonders mit Storz sind eine Win-Win-Situation für alle – für die Schule und für die Firmen. Unsere Gemeinschaftsschule in Eigeltingen hat einen ziemlich großen Einzugsbereich. Unsere 550 Schülerinnen und Schüler wollen mit ihren jeweiligen Abschlüssen alle einmal einen Beruf lernen. Da ist es gut, wenn sie frühzeitig mit Unternehmen in Kontakt kommen. Und wenn ein ehemaliger Eigeltinger Schüler dann als Azubi wieder auftaucht, ist das besonders schön.«

 Die Schule benötige dringend die Neugestaltung des Pausenhofes, erklärt Leber. Es gebe zu wenig Bewegungsmöglichkeiten für die Schüler. Mit der neuen Kletterpyramide werde dieses Problem gelöst: »Da können über 100 Kids gleichzeitig klettern!« Im Rahmen des Joachim Schulfestes am Samstag, 5. Mai, soll die eingeweiht werden.

Joachim Mahrholdt, Singener Wochenblatt

Schnupper- und Infotage für Kinder und Eltern der zukünftigen 5.Klasse

Unsere besondere Lernkultur und alle damit zusammenhängenden Merkmale unserer Gemeinschaftsschule werden durch Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und die Schulleitung vorgestellt.

Wir freuen uns auf Sie! Persönliche Beratungsgespräche werden nach Terminvereinbarung gerne zusätzlich angeboten.

Sa.20.01.2018 um 10:00 Uhr

Sa.10.03.2018 um 10:00 Uhr

 

Teilnahme am Bärenprojekt UK-German-Connection der Klasse 3a

Vom 05.03. bis 23.03. nimmt die Klasse 3a voller Enthusiasmus am Bärenprojekt der Deutsch-Britischen-Verbindung teil.

Zweimal pro Woche stellt die Klasse ihre Erlebnisse mit Ben, dem Bären online auf den Bärenblog:

http://www.ukgermanconnection.org/kids-baerenblog

 

Wintersporttag der Sekundarstufe

Für fast 400 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe stand am 06.02.2018 Wintersport auf dem Stundenplan. Nur die Grundschule hatte regulären Unterricht. Alle anderen konnten aus diesen Angeboten auswählen: Skifahren, Rodeln, Schneeschuhwandern, Wandern oder Schlittschuhlaufen. Es wurde allen ermöglicht, die jeweiligen Angebote wahrzunehmen.

Bei sonnigem Wetter und winterlichen Temperaturen schnappten sich die Sportler ihr Lunchpaket aus der Mensa Eigeltingen. Danach brachen die Skifahrer, Rodler und Schneewanderer frühmorgens zum Feldberg auf. Dort erwarteten sie ideale Wintersport-Bedingungen. Auch die Schlittschuhläufer hatten in Balingen viel Spaß auf dem Eis. Für die Nicht-Wintersportler gab es ein Alternativprogramm in einem Spaßbad und an der Schule.
Abgekämpft aber glücklich und gesund blickten die Schüler auf einen schönen Sporttag zurück, der für viele der erste Kontakt mit einer Wintersportart war.

 

Krebsbachputzer zu Besuch

Eine Abordnung des Eigeltinger Narrenvereins besuchte am 05.02.2018 die Klassen der Grundschule. Sie stellten ihre Kostüme und Figuren vor und erzählten die Geschichte des Butz. Die Schüler durften danach die Kostüme anprobieren und viele Fragen stellen. Gut eingestimmt auf die närrischen Tage sangen alle gemeinsam das Eigeltinger Narrenlied. Narri Narro!

 

Bläserklasse an der Schule Eigeltingen

Musik ist ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Entwicklung eines jeden Kindes. Aus diesem Grund stärken wir den Musikunterricht an unserer Schule und bieten gemeinsam mit dem Musikverein Eigeltingen eine Bläserklasse an. Im Schuljahr 2017/18 musizieren 21 begeisterte Kids aus Team 5 unter der Leitung von Frau Sans, Frau Frommert und Herr Ammon in der Bläserklasse.

Für alle interessierten Eltern und Kinder gibt es am Schnuppertag weitere Informationen zur Bläserklasse. Zudem besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Bläserklassenleitern persönlich ins Gespräch zu kommen.

 

Pflegeworkshop mit der Firma Lüttke

Am Dienstag, den 12.12.17 fand in der Schule Eigeltingen ein Pflegeworkshop mit dem Instrumentenbauer Lüttke aus Volkertshausen statt. Wir von der Bläserklasse saßen gespannt mit unseren Blasinstrumenten im Musikraum und lauschten dem Vortrag. Herr Lüttke erklärte uns, wie wir unsere Instrumente putzen und pflegen sollen und gab uns Tipps zum Umgang mit unseren Instrumenten. Es war sehr interessant und wir konnten viel Neues lernen. (Artikel von Dylan, Nevio, Zalan, Domenik, Reza aus Team 5)

 

Aktionen der SMV an der Schule Eigeltingen im Schuljahr 2017/18

Von draus‘ vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Auch dieses Jahr zog der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht und seinen SMV-Helferlein wieder durch die Klassen. Einzeln traten unsere Mitschüler vor und erhielten lobende oder tadelnde Worte von Knecht Ruprecht, der über das letzte Jahr alle Taten jeder Schüler fein säuberlich in seinem goldenen Buch notiert hatte. Zum Glück wurde jeder noch mit etwas Süßem beschenkt. Eine schöne, besinnliche Adventszeit allen!

 

  Weihnachten im Schuhkarton im November 2017

Nach unserer zweiwöchigen Werbung für die deutschlandweite Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ trugen wir die gepackten Schuhkartons zusammen, um sie zur Sammelstelle nach Stockach zu fahren. Auch dieses Jahr wollten wir wieder daran teilnehmen, um Kindern aus ärmeren Ländern ein Weihnachtsgeschenk zu ermöglichen.  Es kamen so einige Geschenke zusammen-  das nächste Jahr schaffen wir jedoch sicherlich noch mehr! 

 

Schüler-Vollversammlung im Oktober 2017

Nachdem wir Klassensprecher den Aufbau der Bühne, der Technik und der Dekoration erledigt hatten, begann das Schülerparlament: Fast 500 SchülerInnen strömten mit den Lehrkräften in die Halle. Unser Moderationsteam leitete die Vollversammlung, die neuen Klassensprecher und Kollegen stellten sich vor, auf die Wahlreden der Schülersprecherkandidaten und Unterstufensprecherkandidaten folgten die Wahlen der gesamte Schülerschaft, die durch Wahlhelfer unterstützt wurden. Natürlich durfte das Offene Mikrofon nicht fehlen, in welchem die Schüler Fragen, Anmerkungen und Ideen direkt an die Schulleitung und Lehrkräfte stellen konnten. Immer wieder erstaunte es, wie schnell die 500 SchülerInnen bei unserem Stille-Handzeichen wieder aufmerksam lauschten. Wir waren sehr zufrieden mit unserer 1.SVV und stolz, dass alles so gut gelungen ist.

Planungswochenende mit Schulhausübernachtung im Oktober 2017

Wir sind die neu gewählten Klassensprecher und trafen uns mit unseren Verbindungslehrkräften Mitte Oktober für zwei Tage, um Aktionen für das laufende Schuljahr zu planen. Dort lernten wir uns besser kennen und bereiteten die erste Schülervollversammlung im Jahr sowie weitere Jahresaktionen vor.

Verfasst vom SMV-Team der Schule Eigeltingen

 

 

Eigeltinger Schüler knüpfen Kontakte nach Saint Amour

Die Eigeltinger Gemeinschaftsschule erhält Besuch von 19 Jugendlichen aus Saint Amour im Jura. In einem halben Jahr geht der Austausch mit einem Gegenbesuch weiter.

Die Gemeinde Eigeltingen pflegt keine Partnerschaft mit einer ausländischen Gemeinde. Doch seit die Eigeltinger Schule Gemeinschaftsschule ist, bietet sie auch Französisch an und knüpft Kontakte nach Frankreich, um den Schülern ein lebensnahes Bild dieses Nachbarlandes zu vermitteln. Im vergangenen Jahr machten sich die Französischlehrerin Bianca Schleißmann und die Schüler der siebten und achten Klasse auf die Suche nach einer französischen Austauschschule, um die Kontakte zu vertiefen.

Mit dem College Lucien Febvre in Saint Amour (Departement Jura) wurde man fündig. Gemeinsame Aktionen wurden geplant. Im Oktober kamen zum ersten Mal 19 Schüler der achten und neunten Klassen nach Eigeltingen. Sie wurden begleitet von ihren Lehrerinnen Nina Belleney und Melanie Forest. Nachdem sich alle kennengelernt hatten, ging es zur jeweiligen Gastfamilie. Die Franzosen erlebten hautnah, wie Schule in Eigeltingen aussieht und nahmen am Unterricht teil.

 

"Die Schüler aus Frankreich fanden großen Gefallen an unserer Schule. Sie profitierten besonders vom Activity-Raum", freute sich Bianca Schleißmann. Am Tag darauf ging es gemeinsam zu einem Ausflug zu Sehenswürdigkeiten der Region. Nach einer weiteren Nacht in den Gastfamilien erkundeten die Austauschschüler mit ihren jeweiligen Gastfamilien die Gegend rund um Eigeltingen. Besonders an diesem Tag vertieften sich die neu entstandenen Freundschaften. Abends stieg schon die große Abschiedsparty. Trotz des leckeren Buffets, das die Eltern zubereitet hatten, war manchem ganz wehmütig ums Herz.

"Der Austausch war ein großer Erfolg und die Schüler beider Länder haben eine gute Zeit zusammen verbracht", zog Schulleiter Michael Wernersbach Bilanz. So überwog denn auch die Freude auf den Gegenbesuch von 18 Schülern aus Eigeltingen im März 2018. Die Schüler planen den Austausch selbst zu finanzieren und haben sich schon einige Aktionen überlegt. Bestimmt trifft man sie auch am Martinsmarkt der Schule am 11. November ab 15 Uhr.

Quelle Text und Bild: Südkurier 20.10.2017

 

 

 

Sparkasse Hegau-Bodensee ermöglicht Weltreligionenprojekt an der Schule Eigeltingen

          

Über das ganze Schuljahr hinweg haben sich die Schüler der fünften Klassen mit den fünf Weltreligionen auseinander gesetzt. Sie besuchten eine Moschee, eine Synagoge sowie evangelische und katholische Kirchen, bekamen Besuch von einer buddhistischen Nonne, und der katholische Pastoralreferent Mathias Mutter führte sie in die Welt des Hinduismus ein.

Dieses Projekt wurde durch eine großzügige Spende der Sparkasse Hegau-Bodensee bezuschusst.

  

 

Jedes Kind ist anders - Wir auch!   

 

Gemeinschaftsschule Eigeltingen

Gemeinsam lernen und leben an der Schule Eigeltingen ...

  • Erfolgreich lernen - für sich - in der Gemeinschaft - zukunftsfähig.

  • nach dem Kindergarten bis zur Berufswahl / Anschluss an die gymnasiale Oberstufe

  • Familienfreundlich und aus der Region gut erreichbar